Datenschutz
Impressum

Mobilitätsgarantie

Wir wollen Sie zügig an Ihr Ziel bringen. Sollte uns dies nicht gelingen, z. B. durch Stau, Falschparker, Betriebsstörungen an Fahrzeugen oder Betriebsanlagen, können Sie die Mobilitätsgarantie in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie: 
Die gesetzlichen Fahrgastrechte legen bundesweit einen Mindeststandard fest und gelten nur im Eisenbahnverkehr. Sollten Sie bereits Entschädigungen aus den Regelungen dieser Fahrgastrechte in Anspruch genommen haben, so gelten Ansprüche aufgrund der VRR-Mobilitätsgarantie als abgegolten.

Die VRR-Mobilitätsgarantie ist in vielen Fällen vorteilhafter – und sie gilt weiterhin: 
Wenn der Bus oder die Bahn an der Abfahrtshaltestelle mehr als 20 Minuten Verspätung hat (ausgenommen sind folgende Fälle: Streik, Unwetter, Naturgewalten, Bombendrohungen) und es keine alternative Verkehrslinie gibt, können Sie zur Erreichung Ihres Zieles ein Taxi nehmen oder auf einen Fernverkehrszug (ICE, IC oder EC) umsteigen. Die Kosten die Ihnen dadurch entstehen werden bis zu den Höchstgrenzen erstattet: 50 € für BärenTicket- und Ticket 2000-Nutzer rund um die Uhr, allen anderen Ticket-Inhabern werden bis 20:00 Uhr maximal 25 € erstattet, nach 20:00 Uhr 50 €.

Damit Sie bei VRR-Mobilitätsgarantie-Fällen Ihr Geld zurück erhalten, füllen Sie bitte den Mobilitätsgarantie-Antrag aus, geben ihn in einem KundenCenter eines VRR-Verkehrsunternehmens ab oder senden ihn innerhalb von 14 Tagen an das verursachende Verkehrsunternehmen. Wird der Erstattungsanspruch akzeptiert, so zahlt das zuständige Verkehrsunternehmen Ihnen das Geld in bar oder per Banküberweisung zurück.

Hier können Sie das entsprechende Antragsformular herunterladen:

Download Formular Mobilitätsgarantie Download  |  pdf 1 MB