Datenschutz
Impressum
Nachricht vom: 22.05.2017

Carsharing in Rheurdt und Schaephuysen:

Umweltfreundliche Mobilität zum günstigen Preis

Rheurdt, 19.05.2017 – Auf eine breite Basis gestellt wird das neue, zusätzliche Mobilitätsangebot in der Gemeinde Rheurdt. Gemeinsam mit NIAG und dem Ford Autohaus Espey in Kamp-Lintfort richtet die Gemeinde Rheurdt zwei Carsharing-Stellplätze in unmittelbarer Nähe zu Bushaltestellen ein. Initiiert und unterstützt wird dieses individuelle und günstige Angebot von der Interessengemeinschaft Schaephuysener Bürger und Vereine e. V.. „Hier werden Ideen und Vorhaben in Ergänzung und im Einvernehmen mit den politischen Gremien der Gesamtgemeinde Rheurdt entwickelt“, so der Sprecher der Projektgruppe „Infrastruktur“, Thomas Birnbaum. „Nachdem wir von dem sukzessiven Aufbau des Carsharing-Angebotes im Rahmen der Kooperation von NIAG und Ford Carsharing lesen konnten, baten wir offiziell die Gemeinde um Prüfung, ob nicht auch für uns ein solches Kooperationsmodell Sinn machen könnte“, führt Birnbaum weiter aus. Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen, der vorab schon einmal den Kontakt zur NIAG gesucht hatte und das mögliche Interesse an der Beteiligung des Mobilitätsmodells bekundete, unterstützte das Ansinnen von Beginn an. „Als Gemeinde ist es uns wichtig, dass unsere Bürgerinnen und Bürger ein Höchstmaß an Mobilität erfahren, nicht zuletzt, da Rheurdt für eine sehr hohe Pendlerquote bekannt ist. Wer morgens mit dem Auto zur Arbeit fährt, belegt das Familienfahrzeug also ganztägig. Der im Ort verbleibende Partner oder Mütter mit Kindern sind dann auf einen Zweitwagen angewiesen, will man entsprechend flexibel unterwegs sein“, erläutert Kleinenkuhnen. Und genau hier setzt das neue, kostengünstige Modell an: Da, wo es sich anbietet, wird der Bus genutzt und dort, wo Individualität und Flexibilität erforderlich sind, steht ein Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung. Und die beiden Fahrzeuge, die ab sofort in Rheurdt am Meistersweg und in Schaephuysen auf dem Bürgermeister-Beelen-Platz auf den extra zugewiesenen Parkplätzen stehen, kommen sowohl äußerst kundenfreundlich als auch umweltschonend daher. „Auf Wunsch der Gemeinde haben wir erstmalig am Niederrhein zwei Ford Eco Sport auf Fiesta-Basis zu Carsharing-Fahrzeugen ausgerüstet“, beschreibt Geschäftsführerin Stefanie Kluge vom Autohaus Espey die Fahrzeuge. „Beide Fahrzeuge, der rote in Schaephuysen und der schwarze in Rheurdt sind mit einem spritsparenden 1-Liter-Motor mit 125 PS Leistung ausgestattet und bieten einen höheren, bequemen Einstieg. Dies ist nicht nur für ältere Nutzer von Vorteil, sondern auch für Eltern, die mit Kindern unterwegs sind“, berichtet Kluge. Ist ein Kindersitz erforderlich, so stellt auch dies kein Problem dar. „Die Fahrzeuge sind mit dem ISO Fix-System ausgestattet, ein besonders sicheres und einfach zu bedienendes Befestigungssystem für Kindersitze, bei dem eine starre Verbindung zwischen Karosserie und Kindersitz hergestellt wird. Das System ist nach der Norm ISO 13216 standardisiert, wonach es seinen Namen bekam.“ Für Kunden der NIAG, die im Besitz eines Abonnements sind, gibt es eine Vergünstigung bei der Registrierung. „Zur Zeit zahlt der NIAG-Kunde eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 19,90 Euro – inklusive eines Fahrguthabens von 10 Euro oder zwei Fahrtstunden“, führt NIAG-Vorstand Peter Giesen zu den Modalitäten der Kooperation aus. „Die Registrierung kann sowohl bei Ford Espey oder in einem unserer Kundencenter erfolgen, z. B. in Kamp-Lintfort, Kolkschenstraße 16, oder in Moers, Neuer Wall 10“, so Giesen. Einen weiteren Service bietet die Gemeinde selbst an. Ab sofort können die Kundenkarten auch im Bürgerbüro im Rathaus bezogen werden. Begleitend werden Informationen zum Abo-Angebot der NIAG gegeben. „Wir freuen uns, dass die Kooperation einen so guten Anklang findet und hoffen auf eine entsprechend starke Nutzung. Nur dann kann dieses attraktive, günstige, individuelle und umweltfreundliche Mobilitätsangebot auf Dauer bestehen“, führt Giesen abschließend aus.

Allgemeine Informationen:

Mit der Ford Carsharing Kundenkarte sind nicht nur die Fahrzeuge im NIAG-Verkehrsgebiet nutzbar, sondern alle Ford Carsharing Fahrzeuge in ganz Deutschland und darüber hinaus alle Autos von Flinkster, dem Carsharing Anbieter der Deutschen Bahn – bundesweit insgesamt mehr als 4.200 Fahrzeuge in nahezu 400 Städten.

Weitere Informationen rund ums Carsharing Angebot und zu den Preisen gibt es auf www.ford-carsharing.de und www.niag-online.de