Nachricht vom: 01.12.2016

Fahrplanänderung auf vielen NIAG- und LOOK-Buslinien im Nordkreis Kleve

Flyer der neuen Fahrpläne

Am 11.12.2016 findet der jährliche Fahrplanwechsel für den Eisenbahnverkehr statt. In diesem Jahr sind hiermit größere Änderungen für den Niederrhein verbunden. So wird die neue Linie RE 19 von Emmerich über Wesel und Oberhausen nach Düsseldorf von Abellio betrieben. Der RE 5 der Deutschen Bahn endet dann von Koblenz kommend in Wesel. Damit ändern sich auch die Abfahrtszeiten an den Bahnhöfen entlang der Strecke. Die NIAG und ihr Tochterunternehmen LOOK Busreisen reagieren hierauf mit veränderten Fahrplänen für die Buslinien, damit die Anschlüsse zwischen Bus und Bahn weiterhin gewährleistet werden können. Da das Liniennetz im Nordkreis Kleve eng verzahnt und aufeinander abgestimmt ist, wirken sich die Änderungen bis nach Kranenburg und Uedem aus. Im Folgenden die Änderungen im Überblick:

Linie 47 (Rees – Kalkar – Goch):

Als Reaktion auf in den letzten Monaten verstärkt aufgetretene Verspätungen beginnt an Schultagen die morgendliche Fahrt ab Rees über Kalkar nach Goch, die bisher um 6:39 Uhr in Rees abfuhr, bereits um 6:30 Uhr. Neue Abfahrtszeit am Markt in Kalkar ist somit 6:51 Uhr, die Ankunftszeit in Goch bleibt unverändert.

Linien 49, 50, 51, 54, 55, 56, 57, 59, 60 und SB58:

Die Fahrpläne dieser Linien werden so angepasst, dass sich die Linien künftig am Klever Bahnhof immer um „viertel vor“ bzw. um „viertel nach“ treffen. Der Umstieg zwischen den einzelnen Linien ist somit weiterhin wie gewohnt möglich. Zusätzlich wird der Anschluss zwischen Bus und Bahn komfortabler gestaltet, da künftig eine Übergangszeit von sieben bzw. elf Minuten besteht. So können Fahrgäste auch bei Verspätungen des RE 10 von bis zu zehn Minuten noch ihren Anschlussbus erreichen. Für alle Linien gilt es zu beachten, dass insbesondere morgens, aber vereinzelt auch nachmittags, vom regulären Takt abgewichen wird, um die Belange der Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen. Hier sollten alle Fahrgäste zur Sicherheit einen Blick in die neuen Fahrpläne werfen. An Schultagen werden einige morgendliche Fahrten um bis zu zehn Minuten gegenüber dem bisherigen Fahrplan vorgezogen, um für alle Schülerinnen und Schüler eine pünktliche Ankunft an den Schulen gewährleisten zu können.

Zum Fahrplanwechsel müssen sich die Fahrgäste zusätzlich an zwei neue Haltestellennamen in Kleve gewöhnen: Die Haltestelle „Realschule“ wird in „Hoffmannallee“ umbenannt und die bisherige Haltestelle „Johanna-Sebus-Gymnasium“ erhält den neuen Namen „Mittelweg“.

Linien 88, 90, 91 und 94

Die Fahrpläne dieser Linien werden auf die neuen Fahrzeiten der Züge am Emmericher Bahnhof abgestimmt. Hierdurch kommt es teilweise zu größeren Verschiebungen, wobei die gewohnten Anschlüsse der Buslinien untereinander dennoch bestehen bleiben. Die Übergangszeiten von der SB58 aus Richtung Kleve zu den übrigen Buslinien und zu den Zügen werden dabei in Emmerich erweitert, so dass die Anschlüsse auch bei Verspätungen der SB58 in der Regel noch erreicht werden. Alle Fahrgäste der von den Änderungen betroffenen Linien sollten sich vorab über die neuen Abfahrtszeiten der jeweiligen Busse informieren. Dies gilt ausdrücklich auch für Schülerinnen und Schüler, die die Busse der NIAG nutzen.

Linie 86 (Rees – Mehrhoog):

Auch die TaxiBus-Verbindung der Linie 86 zwischen Rees und dem Bahnhof Mehrhoog muss angepasst werden, damit der Anschluss zwischen Bus und Bahn erhalten bleibt. Daher werden einige TaxiBus-Fahrten zwischen Rees und Mehrhoog um 30 Minuten verschoben.

Linie 95 (Rees – Haldern):

Montags bis freitags werden einige Fahrten von Rees nach Haldern um fünf Minuten verschoben, damit hier weiterhin der Anschluss von der Linie 88 aus Emmerich gewährleistet werden kann.

neue Fahrpläne verfügbar

Alle neuen Fahrpläne stehen ab sofort hier zum Download zur Verfügung. Für die meisten Linien sind die neuen Fahrpläne als praktische Flyer zum Mitnehmen und Einstecken auch ab 5. Dezember 2016 im NIAG-Kundencenter im Klever Bahnhof sowie in den Vorverkaufsstellen der NIAG in Emmerich und Kranenburg erhältlich. Die neuen Fahrpläne für Fahrten ab 11.12.2016 sind außerdem bereits jetzt in der elektronischen Fahrplanauskunft des VRR verfügbar.