Datenschutz
Impressum
Nachricht vom: 27.06.2012

NIAG nimmt an SCI-Initiative zum Schutz
von Kindern in Notsituationen teil:

KundenCenter Neuer Wall ist jetzt auch "Notinsel"

Der Aufkleber „Notinsel“ an der Tür des NIAG-KundenCenters Neuer Wall zeigt es deutlich: Hier erhalten Kinder und Jugendliche in Notsituationen Hilfe und Zuflucht. Damit bietet die NIAG die 66. Anlaufstelle dieser Art im regional vom SCI:Moers betreuten Projekt der „Hänsel-und-Gretel-Stiftung“, die bundesweit möglichst viele Fluchtpunkte schaffen möchte, an denen Kinder Schutz und erste Hilfen erhalten.

„Jede Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche ist wichtig, denn Gewalt ist ein wachsendes Problem unserer Gesellschaft“, betont SCI-Geschäftsführer Frank Liebert. „Auch im Umgang von Kindern und Jugendlichen untereinander nimmt die Gewaltbereitschaft leider zu“, so Liebert. Das NIAG-KundenCenter befindet sich direkt am Bussteig 5 der zentralen Haltestelle „Königlicher Hof“, an der täglich tausende Schüler ein- und aussteigen. Für die NIAG ein wichtiger Grund, dort ein Zeichen für die Sicherheit von Kindern und gegen Gewalt zu setzen. „Viele unserer Mitarbeiter sind selber Eltern und dankbar für solche Hilfsangebote für Kinder in Notsituationen“, betont NIAG-Vertriebsleiter Thomas Herbst.