Datenschutz
Impressum

Am Montag starten 268 Schüler in Kranenburg erstmals mit dem e-Ticket zur Schule – Fahrausweise und Informationen wurden in den Ferien per Post zugestellt

Kleve/Kranenburg, 22. Oktober 2010 - Am Montag starten 268 Schüler in Kranenburg erstmals mit dem e-Ticket zur Schule. Der elektronische Fahrausweis muss dem Fahrer beim Einstieg in den Bus gezeigt werden, da ein Großteil der Schüler künftig mit dem Linienverkehr zur Schule und nach Hause fährt. Der Rat der Gemeinde Kranenburg hatte in seiner Sitzung am 27. September 2010 beschlossen, den freigestellten Schülerverkehr in den Linienverkehr zu integrieren. Die NIAG hat hierfür ihr Angebot auf die Bedürfnisse der neuen Fahrgäste zugeschnitten. So sind nun alle Kranenburger Schulen an das Liniennetz des öffentlichen Personennahverkehrs angeschlossen. Letztlich profitieren alle Bürger vom erweiterten Linienbusangebot. Allerdings bleiben für einige Schüler noch Schulbusse im Einsatz, doch auch hier muss stets der neue Fahrausweis mitgeführt werden.

Die e-Tickets wurden in den Herbstferien zusammen mit Informationen und Fahrplänen der NIAG-Linien 55, SB58 und 59 per Post zugestellt. Wer auch in der Freizeit das Busangebot der NIAG nutzen will, kann sein Ticket zusätzlich für 6,50 Euro monatlich mit einer Freizeitmarke versehen lassen, die jedoch selbst gezahlt werden muss. Sollte jemand aufgrund von Urlaubsaufenthalten das e-Ticket noch nicht erhalten haben, wird er in den ersten Tagen dennoch befördert.

Hier die neuen Fahrtrouten für die Schüler im Überblick:

  • Alle Schüler aus den Bereichen Mehr, Niel, Zyfflich und Wyler, die bisher mit dem Schulbus gefahren sind, fahren nun mit der Linie 59. Die Linie wurde über Zyfflich und Wyler nach Kranenburg verlängert, so dass Schüler der Grundschule Kranenburg und der Hanna-Heiber-Schule ohne Umstieg mit dieser Linie zu den Schulen fahren können. Schüler aus Niel und Zyfflich, die Klever Schulen besuchen, können künftig in die Linie SB58 umsteigen.
  • Auch Kinder, die weiter zur Grundschule nach Nütterden fahren, nutzen zunächst die Linie 59 und steigen in Kranenburg spätestens an der Haltestelle Hanna-Heiber-Schule in die Linie 55 um. Die bisherigen Schulbusse 5, 6 und 7 bestehen nicht mehr in der alten Form.
  • Für eine kleine Gruppe Schüler wurde ein neuer Schulbus 5 eingerichtet, der nur an Schultagen von Kleyen Bosserbrücke über Schwarzer Weg in Frasselt und über Mehr direkt nach Nütterden und von dort zur Ringschule nach Kleve fährt. Nur dienstags und donnerstags an Schultagen fährt dieser Bus zusätzlich noch um 8:30 Uhr ab Frasselt über Schottheide, Kranenburg Einkaufsmärkte, Nütterden Spechtbaumstraße und Mehr Schüler zur Grundschule Nütterden. Zurück fährt der künftige Schulbus 5 von Kranenburg Grundschule und Hauptschule über die Ringschule in Kleve, Nütterden, Donsbrüggen und Mehr bis Kleve Bosserbrücke und Kranenburg Grundschule. Schüler, die weiter fahren, müssen in Linienbusse wechseln.
  • Der Schulbus 8 bleibt mit einer kleinen Erweiterung bestehen.