Datenschutz
Impressum

Eisglatte Straßen behindern den
Busverkehr im Raum Kleve:
Viele Nebenstraßen zurzeit nicht geräumt

Moers/Kleve, 1. Februar 2010 - Schnee und Eis sorgten heute bei der Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG im Raum Kleve erneut für Verspätungen, Umleitungen und auch Ausfälle von Buslinien.

„Auf der Linie 59 zwischen Donsbrüggen und Zyfflich kamen heute morgen gar zwei Busse aufgrund von Eisglätte von der nicht geräumten Straße ab", berichtet NIAG-Niederlassungsleiter Josef Kannenberg. „Zum Glück wurde niemand verletzt." Da viele Nebenstraßen zurzeit nicht mehr geräumt und gestreut werden, ist gerade der morgendliche Linienbetrieb für die NIAG äußerst schwierig.

„Die Sicherheit geht vor, deshalb müssen wir auch in den kommenden Tagen je nach Wetterlage entscheiden und auch Fahrten ausfallen lassen", betont Kannenberg.

Durch die Hanglage in Kleve wurden einige Linienwege im Stadtbereich kurzfristig bis zu einer Besserung der Straßenverhältnisse geändert, um die Fahrgäste nicht zu gefährden.

Da die Heldstraße in Kleve momentan für Busse nicht befahrbar ist, werden alle Linien über die Gruftstraße geführt, wodurch die Haltestelle „Bergstraße" ersatzlos aufgehoben werden musste.

Auch in den kommenden Tagen wird mit Einschränkungen zu rechnen sein. „Wir versuchen, so lange dies von der Sicherheit her vertretbar ist, zu fahren, damit die Fahrgäste auch bei dem anhaltenden Winterwetter zur Schule und zur Arbeit kommen", unterstreicht Kannenberg.

Aktuelle Informationen zum Linienverkehr im Kreis Kleve erhalten die Fahrgäste in den kommenden Tagen unter:

0 28 21/7 11 64-31, ab 6:30 Uhr sowie ab 7:30 Uhr beim NIAG-KundenService unter: 0 28 41/20 50.