Datenschutz
Impressum

Fahrplanwechsel am Niederrhein.
Früher zur Bushaltestelle: Abfahrtszeiten
auf einigen NIAG-Linien verändert

Moers/Dinslaken/Wesel, 8. Dezember 2009 - Ab Sonntag, 13. Dezember 2009, gilt für das Gebiet der Verkehrsgemeinschaft Niederrhein (VGN) ein neuer Fahrplan für Bus und Bahn.

Auf den Linien der Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG sind es vor allem veränderte Abfahrtszeiten, die von den Kunden beachtet werden sollten. „Wir haben die Fahrzeiten im Bereich Moers, Rheinberg, Kamp-Lintfort sowie im Stadtgebiet Wesel, Dinslaken und Voerde dem Verkehrsaufkommen angepasst", erläutert Jörn Heintel, bei der NIAG verantwortlich für die Planung des Verkehrsangebotes. „Deshalb sollte jeder Fahrgast der betreffenden Linien seine persönlichen Fahrzeiten am kommenden Wochenende überprüfen", bittet Heintel. „Die Linienverläufe dagegen sind nach dem 13. Dezember 2009 unverändert", betont Heintel.

Das neue VGN-Fahrplanbuch, das in allen KundenCentern der Verkehrsunternehmen sowie in den Fahrkarten-Verkaufsstellen und direkt bei den Busfahrern erhältlich ist, gibt einen Überblick über alle Bus- und Bahnlinien im Gebiet der Verkehrsgemeinschaft Niederrhein. Die neuen Abfahrtszeiten der einzelnen Linien können die Kunden auch über die elektronische Fahrplanauskunft unter http://www.niag-online/ oder telefonisch bei der „Schlauen Nummer für Bus & Bahn in NRW" abfragen (0 18 03/50 40 30, 0,09 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen).

Auf folgenden Linien im Bereich Moers, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Duisburg gelten ab 13. Dezember 2009 neue Fahrzeiten:

Linie 1 Rheinberg - Kamp-Lintfort - Hier wurde in Abstimmung mit der Stadt Rheinberg auf den Wunsch vieler Fahrgäste reagiert, die Linie wieder verstärkt auf den Umstieg zur Linie 913 auszurichten. Hierdurch wird die Verbindung zwischen Rheinberg-Budberg und Kamp-Lintfort wieder deutlich verbessert. Die Fahrzeiten in beide Richtungen wurden hierfür um 25 Minuten verschoben.

Linie 911 Duisburg-Ruhrort - Kamp-Lintfort - Im Bereich Kamp-Lintfort wurden 3 Minuten Fahrzeit zugegeben, wodurch die Linie im Gesamtverlauf wieder pünktlicher wird. Wichtig für Fahrgäste, die von Kamp-Lintfort nach Moers fahren: Künftig startet der Bus 3 Minuten früher von der Endhaltestelle „Bürgermeister-Schmelzing-Straße" und erreicht somit auch die anderen Haltestellen in Kamp-Lintfort entsprechend früher.

Linie 914 Duisburg-Rheinhausen - Moers - Auch auf dieser Linie heißt es künftig für Fahrgäste aus dem Bereich Eisenbahnsiedlung und Logport: Früher zur Haltestelle, da hier der Bus in Richtung Rheinhausen und Moers 5 Minuten früher als bisher abfährt.

Auf der Linie 921 Moers - Duisburg - Rheinhausen - Duisburg-Hauptbahnhof gilt entgegen der Angaben im VGN-Fahrplanbuch nach wie vor der alte Fahrplan. „Hier hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen", entschuldigt sich Heintel.

Im Stadtgebiet Wesel sind auf den Linien 81, 82, 83, 85, 86 und 96 bis zu zehn Minuten mehr Fahrzeit eingeplant. „Der Rendezvous-Punkt am Bahnhof bleibt auch nach dem Fahrplanwechsel erhalten", betont Heintel. „Für alle Fahrgäste, die aus den Stadtteilen in Richtung Bahnhof fahren gilt jedoch eine bis zu zehn Minuten frühere Abfahrtszeit."

Auch im Bereich Dinslaken und Voerde wird auf den Linien 16, 17, 19, 25 und 26 bis zu 8 Minuten Fahrtzeit zugegeben. „Bei den Fahrten zu den Schulstandorten weichen einzelne Abfahrtszeiten minimal ab, die meisten sind unverändert", unterstreicht Heintel. Die Linie 19 bedient in Fahrtrichtung Averbruch abgestimmt auf die  Schulschlusszeiten der 6. und 7. Stunde das Otto-Hahn-Gymnasium. Abweichend vom veröffentlichten Fahrplan können die Schüler um 13:28 Uhr und 14:28 Uhr mit der Linie 19 ohne Umstieg von der Schule in Richtung Averbruch fahren.

„Fahrgäste, die im Stadtgebiet Dinslaken von einer Linie in eine andere umsteigen, sollten ihre Fahrmöglichkeiten auf jeden Fall überprüfen", betont Heintel.

Auf der Linie 918 Voerde - Dinslaken - Oberhausen-Holten werden die Fahrten zwischen Voerde Rathausplatz und Dinslaken Bahnhof ab 13. Dezember 2009 bis zu 4 Minuten früher durchgeführt. Diese Änderung stand leider erst nach Redaktionsschluss des VGN-Fahrplanbuches fest und ist im dort abgedruckten Linienfahrplan nicht enthalten. „Die Anschlüsse in Oberhausen-Holten bleiben unverändert", bekräftigt Heintel.
„Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung, Webanalyse und für den Spamschutz verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos hier:   Datenschutzerklärung
einverstanden