Datenschutz
Impressum

NIAG setzt kurzfristig zum Fahrplanwechsel Wünsche von Eltern und Schülern um: Fahrzeiten aus Alpen und Rheinberg zum Schulzentrum Kamp-Lintfort verbessert

Moers/Alpen/Rheinberg, 5. Dezember 2007 - Zum bevorstehenden Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2007 setzt die Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG noch kurzfristig Änderungen zur Verbesserung der Fahrzeiten von Schülern aus Alpen und Rheinberg zum Schulzentrum Kamp-Lintfort um.

„Da sich bei uns etliche Eltern aus diesem Bereich gemeldet haben, deren Kinder die UNESCO-Schule im Schulzentrum Kamp-Lintfort besuchen, haben wir aufgrund dieser Rückmeldungen noch kurzfristig einige Fahrten angepasst", erklärt der zuständige NIAG-Niederlassungsleiter Andreas Meuskens.

So gilt ab Montag, 10. Dezember 2007 für Schüler aus Menzelen, Alpen, Millingen, Alpsray und Saalhoff: Die Fahrt um 6:54 Uhr an Schultagen ab Alpen „Adenauerplatz" wird mit einem Großraum-Taxi als TaxiBus-Fahrt durchgeführt. Für diese Fahrt ist jedoch entgegen der sonstigen Regelung keine telefonische Voranmeldung notwendig, da sie regelmäßig genutzt wird.

Eine zusätzliche Linienbus-Fahrt wird an Schultagen um 7:15 Uhr ab Alpen „Adenauerplatz" angeboten, die um 7:46 Uhr in Kamp-Lintfort „Neues Rathaus" endet. Um das Schulzentrum zur ersten Stunde zu erreichen, können die Schüler entweder um 7:43 Uhr an der Haltestelle „Prinzenplatz" aussteigen und von dort aus laufen oder an der Endhaltestelle „Neues Rathaus" im Bus sitzen bleiben. Derselbe Bus bedient dann als Linie 1 um 7:54 Uhr die Haltestelle „Schulzentrum".

Mit diesem Angebot um 7:15 Uhr besteht auch aus Menzelen (Ankunft mit der Linie 67 um 7:05 Uhr in Alpen „Adenauerplatz) eine sehr gute Verbindung im Schülerverkehr.

Für Schüler aus den Bereichen Niersenbruch, Rheinberg, Budberg, Orsoy, Ossenberg, Borth und Wallach gelten folgende kurzfristige Änderungen: Die auf der Linie 1 für 13:47 Uhr geplante Fahrt ab Kamp-Lintfort „Neues Rathaus" Richtung Rheinberg wird vorverlegt auf 13:35 Uhr. Auch der Verstärkerwagen fährt früher und zwar um 13:37 Uhr. Schüler, die mit der Linie 913 weiter fahren, sollten unbedingt die Fahrt um 13:35 Uhr nutzen, damit der Umstieg um 13:59 Uhr am Rheinberger Bahnhof gesichert ist. Die Schüler der Realschule erreichen diese Fahrt der Linie 1 mit der Linie 911, die um 13:20 Uhr an der Haltestelle „Lessingstraße" abfährt.

Um die Weiterfahrt von der Linie 1 nach Borth bei der Nachmittagsfahrt um 15:47 Uhr ab Kamp-Lintfort zu ermöglichen, fährt der auf der Linie 1 eingesetzte Bus bei Bedarf weiter nach Borth, da zu dieser Zeit kein Umstieg in die Linie 68 möglich ist. Die Haltestellen „Maas", „Bortherfeld", „Ulmenallee" und „Borth Kirche" werden dabei nur zum Ausstieg bedient. Leider ist es bei dieser Fahrt zeitlich nicht möglich, den Ortsteil Wallach mit einzubinden, da ansonsten andere Verbindungen nicht gesichert werden könnten. Die NIAG bittet hierfür um Verständnis. „Die Veränderung des Linienwegs der 1 im Kamp-Lintforter Stadtteil Niersenbruch sowie die an neue Verkehrssituationen angepasste verlängerte Fahrzeit, erlauben uns nicht die Beibehaltung der bisher bestehenden Fahrplanzeiten, wie von einigen Fahrgästen gewünscht", erläutert Meuskens. „Jede kurzfristige Änderung hat wiederum Rückwirkungen auf andere Verbindungen. Hier müssen wir manchmal leider die Interessen der Fahrgäste untereinander abwägen", bittet Meuskens um Verständnis.

„Wir freuen uns um so mehr, auch für die auswärtigen Schüler des Schulzentrums Kamp-Lintfort, noch kurzfristig Verbesserungen umsetzen zu können", betont Meuskens.