Datenschutz
Impressum

NIAG startet Testlauf mit FAME: Vier mit Biodiesel betankte Busse fahren ab sofort auf den Linien 911 und 929

Moers, 1. Oktober 2007 - Die Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG hat jetzt einen Testlauf mit Biodiesel gestartet. Zwei Gelenkbusse und zwei Standardwagen, die auf den Linien 911 und 929 eingesetzt werden, wurden hierfür ausgewählt. An einer auf dem NIAG Betriebshof Moers für den Versuch installierten Tankanlage werden die Fahrzeuge mit FAME (Fettsäuremethylester nach DIN EN 14214) betankt. FAME ist ein Gemisch aus Fettmethylester und Rapsbiodiesel. Laut Untersuchungsergebnissen der Uni Rostock sinken beim Betanken mit FAME die Partikel-Emissionen um ca. 20 Prozent, die Kohlenmonoxid-Emissionen um ca. 30 Prozent und der Treibhauseffekt um ca. 85 Prozent gegenüber Mineralöldiesel. Im NIAG-Praxistest werden die Werte der Testfahrzeuge kontinuierlich mit in der Fahrleistung vergleichbaren Bussen verglichen, die weiter mit Mineralöldiesel betankt werden.

„Biodiesel hat natürlich deutliche Vorteile im Sinne einer nachhaltigen Ressourcenverwendung, doch müssen wir vor einem generellen Einsatz wirtschaftliche Aspekte wie einen eventuell erhöhten Wartungsaufwand abwägen", erläutert Vorstandsmitglied Gregor Gasthaus. „Durch den Testlauf können wir sehen, wie die Busse mit Biodiesel gegenüber den herkömmlich betankten in der Wartung und im Kraftstoffverbrauch abweichen", beschreibt Gasthaus das Ziel des Projektes. „Wir hoffen natürlich, dass sich der Einsatz des erneuerbaren Energieträgers Biodiesel auch wirtschaftlich für uns vertreten lässt", so das Vorstandsmitglied.