Datenschutz
Impressum

NIAG verbessert Anbindung für Moerser
Süden und Südosten;
Neue Linie 3 und optimierte Linie 914
sollen ab 28. Mai 2006 fahren

Moers, 23. März 2006 - Mit einer verbesserten Bus-Anbindung für den Moerser Süden und Südosten will die Niederrheinische Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG am 28. Mai 2006 an den Start gehen. Dies kündigte NIAG-Vorstand Otfried Kinzel heute in einem Pressegespräch an.

Die Angebotsverbesserung der NIAG ist eingebettet in die Neuordnung des Liniennetzes der DVG, die zum VRR-Fahrplanwechsel (28. Mai 2006) umgesetzt werden soll. Der Rat der Stadt Moers gab bereits grünes Licht für die NIAG-Pläne, der Rat der Stadt Duisburg wird sich mit dem DVG-Konzept am 30.03.2006 befassen.

Die neue NIAG-Linie 3 wird eine direkte Verbindung von Vennikel über Kapellen in die Moerser Innenstadt schaffen. „Ich freue mich ganz besonders, dass wir nun diesem lange bestehenden Kundenwunsch im Bereich Vennikel und Kapellen entsprechen können", betonte Kinzel. Zuvor war für Nahverkehrskunden aus Vennikel die Fahrt in die Innenstadt nur mit der DVG-Linie 924 mit einem Umstieg in die Linie 052 der SWK möglich. Neben Vennikel profitiert auch Kapellen von der neuen Anbindung durch die NIAG. So wird vom Neubaugebiet Stockrahmsfeld fußläufig erreichbar die Haltestelle Dorsterfeldstraße eingerichtet. Schüler, die weiterführende Schulen in Moers besuchen,  können mit der Linie 3 auf direktem Weg nach Moers gelangen.

Neben der Einrichtung der neuen Linie 3 haben die Angebotsplaner der NIAG den Verlauf der Linie 914 dem Bedarf angepasst. So wird die Linie 914 ab 28. Mai 2006 von Moers Bahnhof kommend am St. Josef Krankenhaus in die Asberger Straße einbiegen und dort mit der Haltestelle in Höhe Heinrichstraße den Wohnbereich Geldermannshof anbinden. Im Anschluss fährt die Linie 914 über die Rheinhausener Straße, um die Mattheck und das Josefsviertel besser zu erschließen. Die bisherige Schleife über Vinn entfällt. In Schwafheim wird an der Ladenzeile am Länglingsweg eine Haltestelle eingerichtet. Danach setzt die 914 ihren Weg über Veit-Stoß-Straße und Schwafheim Sportplatz in Richtung Rheinhausen fort.

Die NIAG verspricht sich von dieser neuen Linienführung mehr Fahrgäste auf der Linie 914.

„Wir wollen unseren Kunden einen qualitativ hochwertigen Nahverkehr bieten, deshalb arbeiten unsere Angebotsplaner beständig an der Verbesserung des Busnetzes und prüfen dabei auch die Anregungen von Bürgern", erläutert Kinzel und verweist auf die Haltestelle Heinrichstraße, der ein Bürgerantrag an die Stadt Moers von Anwohnern des Geldermannshof zugrunde liegt.
„Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung, Webanalyse und für den Spamschutz verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos hier:   Datenschutzerklärung
einverstanden