Datenschutz
Impressum

NIAG verstärkt Präsenz in Dinslaken: An der Thyssenstraße gemeinsam mit der Stadt guten Standort für Betriebshof gefunden

Einweihung Dinslaken
Moers/Dinslaken, 04. Mai 2010 - Gemeinsam mit Vertretern der Stadt Dinslaken hat das NIAG-Vorstandsmitglied Hans-Joachim Berg jetzt den neuen Bus-Betriebshof in Dinslaken eröffnet. Auch die benachbarten Unternehmen aus dem Industriegebiet Thyssenstraße waren zur offiziellen Eröffnung eingeladen. Zunächst ist es nur eine Abstellfläche für etwa 10 Busse, auf der die NIAG erstmals in Dinslaken Teile ihrer insgesamt 196 Busse umfassenden Fahrzeugflotte stationiert hat. „Bei der Suche nach einem geeigneten Standort hat uns die Stadt Dinslaken bestens unterstützt", unterstreicht Berg.

Die 3.350 Quadratmeter große Fläche im Industriegebiet Thyssenstraße wurde angemietet und vom Vermieter für den Busbetrieb befestigt und umzäunt. In Containern wurden von der NIAG zunächst die nötigen Aufenthaltsräume und Sanitäranlagen für die 21 Fahrer und Fahrerinnen geschaffen, die von hier aus auf die Linienwege starten. Die Reparatur- und Wartungsarbeiten an den Fahrzeugen werden weiter auf dem NIAG-Betriebshof in Wesel durchgeführt.

Der neue Standort in Dinslaken soll die NIAG für ihre Fahrgäste in Dinslaken noch präsenter machen und einen optimalen Betriebsablauf gewährleisten. Sowohl die zentrale Haltestelle Bahnhof als auch Lohberg und Hiesfeld können die Fahrer von der Thyssenstraße aus schnell erreichen. Seit dem Start des Betriebes im Dezember 2010 werden deutlich mehr Fahrten im Stadtgebiet Dinslaken von NIAG-Bussen und nicht von Vertragsunternehmern gefahren. Die Wege von den anderen Betriebshöfen in Moers und Wesel waren zu weit, um dies wirtschaftlich sinnvoll zu gewährleisten. Dinslaken Bürgermeister Dr. Michael Heidinger sieht in der Sache eine „Stärkung des Standorts und mehr Kundennähe der NIAG zu ihren Fahrgästen".