Datenschutz
Impressum

NIAG will an neuem Standort Dinslaken weiter investieren: Zunächst zehn Busse im Industriegebiet Thyssenstraße stationiert

Moers/Dinslaken, 08. Dezember 2010 - Zunächst ist es nur eine Abstellfläche für etwa 10 Busse, auf der die NIAG jetzt erstmals in Dinslaken Teile ihrer insgesamt 196 Busse umfassenden Fahrzeugflotte stationiert hat. „Wir wollen den Fahrgästen mehr Qualität bieten und langfristig mit diesem Standort wachsen", betont NIAG-Vorstandsmitglied Dr. Werner Kook anlässlich der Inbetriebnahme des neuen NIAG-Standortes an der Thyssenstraße. „Wir freuen uns, mit Unterstützung der Stadt Dinslaken an der Thyssenstraße ein für uns geeignetes und sehr zentral gelegenes Grundstück gefunden zu haben", unterstreicht er.

Die NIAG hat im Industriegebiet Thyssenstraße eine 3.350 Quadratmeter große Fläche angemietet auf der zunächst in Containern die nötigen Aufenthaltsräume und Sanitäranlagen für die 21 Fahrer und Fahrerinnen, die von hier aus auf die Linienwege starten, geschaffen wurden. Die Reparatur- und Wartungsarbeiten an den Fahrzeugen werden weiter auf dem NIAG-Betriebshof in Wesel durchgeführt.

Für Tina Schwarz, die zuvor auf dem Betriebshof Wesel beschäftigt war, verkürzt sich der Arbeitsweg durch den neuen Standort deutlich. Die Busfahrerin ist von der Haustür bis zum Betriebshof jetzt maximal zehn Minuten mit dem Auto unterwegs. „Im Sommer kann ich sogar mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und so die Umwelt schonen und Sprit sparen", freut sich die Walsumerin.

Der neue Standort in Dinslaken soll aber vor allem dazu beitragen, dass die NIAG für ihre Fahrgäste in Dinslaken noch präsenter ist. Sowohl die zentrale Haltestelle Bahnhof als auch Lohberg und Hiesfeld können die Fahrer von der Thyssenstraße aus schnell erreichen. Künftig werden deutlich mehr Fahrten im Stadtgebiet Dinslaken von NIAG-Bussen und nicht von Vertragsunternehmern gefahren werden. „Die Wege von unseren anderen Betriebshöfen in Moers und Wesel waren einfach zu weit, um dies wirtschaftlich sinnvoll zu gewährleisten", so Dr. Kook.
„Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung, Webanalyse und für den Spamschutz verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos hier:   Datenschutzerklärung
einverstanden