Datenschutz
Impressum

Qualifizierter Nachwuchs für den Nahverkehr: 14 Auszubildende starten mit guten Zukunftsaussichten bei der NIAG

Die neuen Auszubildenden 2011

Moers, 01. September 2011 – Die NIAG setzt weiter auf qualifizierten Nachwuchs: 14 junge Leute konnten jetzt mit ihrer Ausbildung beim regionalen Verkehrsdienstleister starten. Und das mit besten Aussichten für die berufliche Zukunft im Unternehmen: „Wir bilden vor allem für unseren Bedarf aus“; erläutert NIAG-Vorstandsmitglied Hans-Joachim Berg. „Bereits in den vergangenen Jahren konnten wir 19 jungen Menschen direkt nach der Ausbildung auch einen Arbeitsvertrag anbieten“, freut sich Berg.

Damit altersbedingt frei werdende Stellen der kommenden Jahre mit im Hause qualifiziertem Nachwuchs besetzt werden können, liegt der Schwerpunkt in diesem Jahrgang vor allem auf der Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/-in mit der Fachrichtung Personenverkehr (Busfahrer). „Die gesamte Branche sucht händeringend nach qualifiziertem Personal in diesem Bereich“, erläutert Berg. „Wir begegnen diesem Fachkräftemangel bereits seit 2008 mit unseren Qualifizierungen im eigenen Bildungszentrum, jetzt verstärken wir unsere Bemühungen zusätzlich im Bereich der Erstausbildung zum Berufskraftfahrer“, so das Vorstandsmitglied. „Die Fahrerinnen und Fahrer sind für unsere Kunden im Nahverkehr die wichtigsten Ansprechpartner und Botschafter des Unternehmens, daher legen wir hier viel Wert auf die Ausbildung, aber auch die Weiterqualifizierung des bereits beschäftigten Fahrpersonals“, betont Berg.

„Wir haben mit diesem neu geschaffenen dreijährigen Ausbildungsgang gute Erfahrungen gemacht und die ersten Absolventen haben sich in der Berufspraxis bestens bewährt“, ergänzt der Leiter des Bereichs Ausbildung und Fahrschule, Hans-Rudolf Röhling. „Daher haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr acht Auszubildende für diese Fachrichtung einzustellen.“ Neben der Fahrpraxis mit Erwerb des Führerscheins durchlaufen diese Auszubildenden auch Stationen in allen Abteilungen des ÖPNV-Betriebes NIAG. Für diesen Beruf entschieden haben sich Kim Bernstein, Katrin-Isabel Kepa, Jana Schwarzer, Mirco Röhling, Sven Schunke, René Stelzer, Kevin Szabel und Sergius Tetzlaw. Erstmalig bietet die NIAG – gefördert von der Agentur für Arbeit - auch eine Einstiegsqualifizierung im Ausbildungsberuf „Berufskraftfahrer – Personenverkehr“ an. Kevin Borgmann startet am 1. Oktober 2011 mit dieser Qualifizierungs-Möglichkeit ins Arbeitsleben.

Ebenfalls für den Fahrdienst – wenn auch im Eisenbahnbereich – hat sich Danijel Zekic entschieden, der in drei Jahren zum Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Lokführer und Transport, bei der NIAG-Logistiksparte ausgebildet wird.

Zur Bürokauffrau werden Svenja Ekat und Stefanie Roskoth ausgebildet und lernen während der dreijährigen Lehrzeit alle Abteilungen des Verkehrsbetriebes kennen.

In der Buswerkstatt werden Dominic Bierschenk und Daniel Billen den Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers mit der Fachrichtung Nutzfahrzeuge erlernen. Dort absolviert auch Pascal Schmidt eine Ausbildung zum Kraftfahrzeugservicemechaniker.

„Ich wünsche Ihnen einen guten Start bei der NIAG“, verabschiedete sich Berg von den Auszubildenden, die in den ersten Tagen gemeinsam auf Erkundungsreise durch die NIAG gehen – unter anderem mit einer Tour durch den NIAG-Rheinhafen Orsoy und dem Besuch des NIAG-Betriebshofes in Wesel.