Datenschutz
Impressum

Standorte der Hochschule Rhein-Waal
bestens mit Bus und Bahn erreichbar
NIAG-Flyer bieten Überblick über
die Verbindungen aus der Region

Moers/Kleve/Kamp-Lintfort, 1. Oktober 2010 -  Mit zwei Flyern, die in Kooperation mit dem Kreis Kleve aufgelegt wurden, bietet die NIAG jetzt einen guten Überblick über die Erreichbarkeit der Standorte der Hochschule Rhein-Waal mit Bus und Bahn.

„Die Anbindung der neuen Hochschulstandorte in Kleve und Emmerich sowie in Kamp-Lintfort war für uns bereits seit der Gründungsphase der Hochschule eine Herausforderung, der wir uns mit Flexibilität und Freude gestellt haben", unterstreicht NIAG-Niederlassungsleiter Josef Kannenberg. „In enger Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung und Vertretern der jeweiligen Kommunen konnten wir ohne zusätzliche kommunale Mittel das Optimum für die Studierenden, Mitarbeiter und Besucher der jeweiligen Standorte herausholen", betont er.

„Für unsere Studierenden ist eine gute ÖPNV-Anbindung innerhalb der Städte sowie zu den umliegenden Kommunen und ins benachbarte Ruhrgebiet immens wichtig", erläutert Dr. Martin Goch, Vize-Präsident der Hochschule Rhein-Waal. „Die NIAG hat unsere Anliegen insbesondere der Erschließung des Interims-Standortes Emmerich mit vollen Kräften unterstützt", so Goch. „Letztlich ist eine gute Erreichbarkeit mit Bus und Bahn ein wichtiger Faktor für unsere Hochschule", unterstreicht Goch.

Die beiden zweisprachig deutsch/englisch verfassten Flyer, die nun an der Hochschule und in den NIAG-KundenCentern ausliegen, zeigen kompakt und übersichtlich alle Verbindungen aus Richtung Niederlande, Ruhrgebiet sowie die Fahrtmöglichkeiten vom Airport Weeze.
„Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung, Webanalyse und für den Spamschutz verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos hier:   Datenschutzerklärung
einverstanden