Datenschutz
Impressum
Nachricht vom: 05.09.2020

Ordnungsamt, Polizei und NIAG kontrollierten in Kamp-Lintfort gemeinsam: mehrere Verstöße gegen Maskenpflicht

Bei einer zweieinhalbststündigen gemeinsamen Schwerpunktkontrolle haben Ordnungsbehörden und NIAG am Mittwoch (2. September 2020) am Neuen Rathaus in Kamp-Lintfort mehrere Verstöße festgestellt: Neun der knapp 200 kontrollierten Fahrgäste verstießen gegen die Pflicht, im ÖPNV einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Sieben Fahrgäste hatten keinen gültigen Fahrschein und wurden mit dem standardmäßigen Bußgeld in Höhe von 60 Euro belegt. Mitarbeiterinnen des Kamp-Lintforter Ordnungsamts prüften das Einhalten der Vorgaben zusammen mit Polizisten der Kreispolizeibehörde Wesel zwischen 10.30 und 13 Uhr an zwei Kontrollpunkten am Neuen Rathaus.

NIAG-Vorstand Christian Kleinenhammann dankte den Ordnungsbehörden herzlich für ihre Unterstützung: „Wir haben auch in dieser zweiten Schwerpunktkontrolle gesehen, dass die ganz große Mehrheit unserer Fahrgäste die Maskenpflicht einhält. Und wir hoffen, dass unsere gemeinsame Aktion denen ein mahnender Hinweis ist, die es noch immer nicht so genau nehmen mit dieser Pflicht. Angesichts der großen Gefahren durch Corona muss die Aufmerksamkeit für die Schutzmaßnahmen unbedingt erhalten bleiben. Für uns bei der NIAG stehen Sicherheit und Gesundheit der Fahrgäste und der Fahrerinnen und Fahrer an oberster Stelle.“

Um die Vorschriften für den ÖPNV während der Corona-Pandemie konsequent einzuhalten, setzt die NIAG auf verschiedene vorbeugende Maßnahmen wie Einblendungen auf den Monitoren im Bus oder Durchsagen. „Zudem führen wir in den nächsten Wochen und Monaten verstärkt Kontrollen der Fahrausweise durch und prüfen dabei auch das Einhalten der Maskenpflicht“, kündigte Kleinenhammann erneut an.  

 

 



Cookie Einstellungen bearbeiten