Datenschutz
Impressum
Nachricht vom: 16.04.2013

Absolventen des Lehrgangs in Arbeit vermittelt:

Kooperation zwischen jobcenter Duisburg und
NIAG-Bildungszentrum öffnet Perspektiven

Neun Monate hartes Lernen zahlt sich für elf arbeitslose Duisburgerinnen und Duisburger nun aus. Seit Mitte Juni befinden sie sich in einer Ausbildung zum Triebfahrzeugführer, umgangssprachlich Lokführer, bei der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft NIAG. Dort absolvierten sie Sicherheitstrainings, büffelten rechtliche Grundlagen sowie Signalkunde und trainierten die praktische Fahrzeugführung. 

Die Anstrengungen haben sich gelohnt: Nach erfolgreich abgeschlossener Qualifizierung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer jetzt unbefristete, tariflich gebundene Arbeitsverträge.

Möglich wurde das durch eine beispielhafte Kooperation zwischen dem jobcenter Duisburg, START Zeitarbeit NRW und der NIAG.

Denn Lokführer werden gesucht.  Aus Untersuchungen geht hervor, dass es derzeit rund 1.000 unbesetzte Stellen gibt. Auch in Duisburg gibt es einen Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal.

Norbert Maul, Geschäftsführer des jobcenter Duisburg: “Duisport ist eins der führenden Logistikunternehmen. Um den stets steigenden Anforderungen an diesen  Markt gerecht zu werden, benötigt man dringend Fachleute. Das jobcenter reagierte auf diese Situation, indem frühzeitig nach geeigneten Personen gesucht wurde, die für eine Umschulung in Frage kamen. START Zeitarbeit NRW garantierte faire Arbeitsverträge und die NIAG ist Garant für eine hochwertige Qualifizierung!“

Auch Michael Jeske, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb START Zeitarbeit NRW äußert sich positiv über die erfolgreiche Kooperation. „Das Ziel ist erreicht. Nach erfolgreicher Maßnahme sind alle Teilnehmer im Job. An diesem Beispiel sieht man wieder einmal, wie hervorragend die Zusammenarbeit zwischen dem jobcenter Duisburg, der START Zeitarbeit NRW GmbH, Niederlassung Duisburg, und dem Bildungsträger NIAG funktioniert. Die Kunden des jobcenter haben vor Beginn der Maßnahme eine Einstellungszusage von START bekommen. Elf erfolgreiche Absolventen sind nun alle mit einem Arbeitsvertrag versehen, zwei von Ihnen bei START. Keiner fällt zurück in die Arbeitslosigkeit!“

So ist es nicht verwunderlich, dass man bei der Übergabe der Arbeitsverträge nur strahlende Gesichter sah: die ehemals Arbeitslosen haben eine langfristige berufliche Perspektive und die Arbeitgeber in der Region bekommen gut ausgebildetes Fachpersonal.