Nachricht vom: 13.02.2017

Stadt Dinslaken unterstützt NIAG-Projekt

Zwei Carsharing-Stellplätze am Dinslakener Bahnhof eingerichtet

Dinslaken, 10.02.2017 – Ein erweitertes Mobilitätsangebot geht nun auch in Dinslaken an den Start. Gemeinsam nahmen der Dinslakener Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, NIAG-Vorstand Peter Giesen und die Vertreter des Autohauses Bernds, Heinrich und Florian Bernds, die beiden Carsharing-Stellplätze am Dinslakener Bahnhof in Betrieb. Im Rahmen der seit Ende letzten Jahres bestehenden Kooperation zwischen NIAG und Ford kommen nun auch die NIAG-Abonnenten rund um Dinslaken in den Genuss des erweiterten Mobilitätsangebotes, das den Kunden des Verkehrsunternehmens eine erhöhte Flexibilität zu einem attraktiven Preis bietet. „Immer dann, wenn eine individuelle Mobilität erforderlich ist – sei es für den Kino- oder Theaterbesuch am Wochenende oder für einen Großeinkauf, können unsere Kunden das ergänzende Carsharing-Angebot nutzen“, so Giesen. (Wie es funktioniert? Siehe unten) „Wir freuen uns, dass wir dieses Angebot nun auch unseren Bürgern in Dinslaken anbieten können – und dies an exponierter Stelle“, erläutert Bürgermeister Dr. Heidinger die Standortwahl am Bahnhof. „Dort, wo die Verkehrsmittel Bahn und Bus zusammentreffen, kommt nun noch das attraktive Angebot des Carsharings hinzu.“ Eine persönliche Beratung gibt es in unmittelbarer Nähe zu den Stellplätzen im NIAG-KundenCenter direkt am Bahnhofsplatz 4. „Dass wir seitens der Stadt eine derart große Unterstützung erfahren haben, zeigt uns, dass wir – gemeinsam mit unserem Kooperationspartner – den ÖPNV-Nutzern ein überzeugendes Mobilitätsangebot offerieren können. Ab sofort stehen den Carsharing-Nutzern hier zwei Ford-Fiesta zur Verfügung. Grünes Licht hat aktuell auch die Stadt Voerde gegeben. In Kürze werden wir dort auf dem Rathausplatz ebenfalls direkt bei der NIAG-Haltestelle mit einem Fahrzeug vertreten sein“, teilen Vater und Sohn Bernds als Vertreter des kooperierenden Autohauses mit. Mit einer Carsharing-Kundenkarte aus Dinslaken bzw. aus dem Verkehrsgebiet der NIAG sind die Kunden nicht nur regional flexibel unterwegs. Ford Carsharing ist in ganz Deutschland verfügbar. Außerdem stehen den Nutzern alle Fahrzeuge von Flinkster Carsharing zur Verfügung. Die Standorte der Fahrzeuge findet man u. a. auf www.ford-carsharing.de und www.bernds.com sowie über die Verlinkung auf der Internetseite der NIAG www.niag-online.de.

So funktioniert das Carsharing-Angebot für NIAG-Abonnenten:

Registrierung: Vor der ersten Nutzung geht der Abonnent in eines der NIAG-KundenCenter oder zum Autohaus und lässt sich dort als Carsharing-Kunde registrieren – zurzeit zum Freundschaftspreis von 9,90 € (weitere Kosten fallen nur bei Nutzung an). Die Kundenkarte wird ihm direkt ausgehändigt.

Buchung: Bei Abschluss der Buchung identifiziert sich der Kunde über seine Kundennummer und das Passwort und bucht das Fahrzeug bequem und kostenfrei über ford-carsharing.de oder über den 24-Stunden-Service – egal, ob lange im Voraus oder spontan, ob für mehrere Tage oder wenige Stunden.

Öffnen des Fahrzeugs: Die persönliche Kundenkarte ist der Zugang zum Öffnen des Fahrzeugs in ganz Deutschland. Dabei hält der Kunde die Karte vor das Lesefeld und die Zentralverriegelung öffnet sich.

Schlüssel: Der Autoschlüssel liegt im Handschuhfach.

Tanken: Der Kunde hat mit der im Handschuhfach liegenden Tankkarte die Möglichkeit an jeder Tankstelle des DKV-Verbundes jederzeit zu tanken. Der PIN für die Tankkarte ist am Autoschlüssel angebracht.

Rückgabe: Die Fahrzeugrückgabe erfolgt an der Station, an der der Kunde das Fahrzeug ausgeliehen hat. Der Schlüssel kommt zurück in den Halter und das Auto wird mit der Kundenkarte verschlossen.

Bezahlung: Die Rechnung für die entstandenen Fahrtkosten bzgl. km-Laufleistung und Stundentarif (abhängig vom Fahrzeugtyp) wird ca. 2 Wochen nach der Fahrt zugestellt.

Alternativ kann die Buchung des Fahrzeuges auch über die entsprechende App bzw. über die Buchungsseite ford-carsharing.de erfolgen.